Alle Goldberg-Besieger bis heute – WWE List This!

Alle Goldberg-Besieger bis heute – WWE List This!


Über Goldbergs Siege wurde viel
gesprochen und geschrieben. Seine Rekordserie von 173 Siegen
am Stück machte ihn Woche für Woche zu dem Star von WCW Nitro. Doch irgendwann verliert jeder mal,
auch Goldberg. Hier sind die sieben Superstars,
die ihn besiegten. Los geht’s mit dem Mann,
der die Siegesserie Goldbergs beendete. Kevin Nash gewann eine
60-Man Battle Royal, sich ein WCW WCW Champion-Titelmatch
zu verdienen. Die Aussicht auf ein Match gegen Goldberg
hätte andere vielleicht eingeschüchtert, nicht aber Nash. Bei StarrCade 1998
erklärte Big Sexy stolz, dass der nächste Champion sein würde. Und ging mit einem Plan in das
No Disqualification Match. Als Goldberg das Match
jedoch an sich riss, versuchten Disco Inferno und Bam Bam
Bigelow einzugreifen und scheiterten. Aber gerade als Goldberg Nash
mit dem Spear abfertigen wollte, schnappte die Falle zu. Ein Securityman schaltete Goldberg
mit einem Elektroschocker aus. Jackknife Powerbomb, Titelwechsel,
Ende der Siegesserie. Es gab eine Zeit, da waren Goldberg und
Bret Hart gemeinsam WCW TagTeam Champions, für nicht einmal eine Woche. Die Bilanz ihrer Einzelmatches
gegeneinander spricht jedoch klar für den Hitman. Allein 1999 besiegte Goldberg dreimal. Beim ersten Mal ging es
den United States Titel, den Hart dank der Hilfe von Kevin Nash,
Scott Hall und Sid Vicious gewann. Dann bei StarrCade 1999 verteidigte Bret
Hart seinen WCW Championtitel erfolgreich, weil Roddy Piper das Match,
kontroverserweise, während des Sharpshooters beendete. Und nur einen Abend später beim Nitro
wurde Goldberg das Opfer der neuen NWO, die Bret Hart zum Sieg verhalf. Goldbergs nächste Niederlage
war schwer verdaulich. 24.
Juli 2004 WCW Nitro. Goldberg wollte ein Match den
WCW Titel gegen Booker T, doch es lag an den Fans zu entscheiden,
wer Bookers Herausforderer sein sollte. Sting gewann die Abstimmung,
wurde aber von Goldberg ausgeschaltet, der unbedingt gegen den
Champion ranwollte. Im Match ging Goldberg dann so hart zur
Sache, dass Bookers Bruder, Stevie Ray, das Handtuch warf. Das Problem: Damit
wechselte der Titel nicht. Daraufhin schmiss Goldberg Stevie Ray
durch ein Fenster, später am Abend eine
weitere Chance zu bekommen. Diesmal griffen Jeff Jarrett und
Ernest “The Cat” Miller ein, wodurch Booker T sein Gold
per Book End verteidigte. Scott Steiner war einer der
wenigen Superstars bei WCW, die mit Goldbergs Kraft mithalten konnten. Nicht umsonst wurde auch
Freakzilla genannt. Bei Fall Brawl 2000 trafen
Steiner und Goldberg in einem No Disqualification Match
aufeinander, zu bestimmen, wer das wahre WCW Powerhouse war. Das Kräftemessen war beeindruckend,
doch den Unterschied macht am Ende die Kombination aus Vince Russo, Steiners
Begleitung, Midajah und einem Stahlrohr. Damit schlug Midajah nämlich zu und
ermöglichte so einen Top-Rrope Suplex. Als das noch nicht genug war, nahm Freakzilla Goldberg in den
Steiner Recliner und holte den Sieg. Als Goldberg 2003 zu Raw kam, fand sich
mitten in der Triple H Ära wieder. The Game war World Champion und ein Ende
seiner Regentschaft war nicht in Sicht. Scott Steiner, Booker T und Kevin Nash
hatten es probiert und waren alle an der Game und the Evolution gescheitert. Bei Summerslam 2003 musste Triple H seinen
Titel dann in einem No Escape Match verteidigen, was für den Champion
eigentlich ein Riesennachteil war. Doch niemand konnte Evolution daran
hindern, dennoch einzugreifen. Goldberg zerstörte zwar alles und jeden,
bis nur noch und Triple H übrig waren, allerdings auch der beste Freund
von Triple H, sein Vorschlaghammer. Eins, zwei, drei- Titel verteidigt. Brock Lesnar hatte alle besiegt,
die seinen Weg kreuzten bis auf Goldberg. Die Niederlage bein Wrestlemania 20
war für Lesnar schwer zu verdauen. Als es 12 Jahre später bei
Survivor Series 2016 zum Rückmatch kam und Goldberg erneut gewann,
machte das die Bestie rasend. Also sollte es ein weiteres
Match geben- bei Wrestlemania 33 den Universal Champion Titel. Lesnar steckte vier Spears
und einen Jackhammer ein, berappelte sich wieder, verpasste
Goldberg den F5 und holte sich den Sieg, der ihm so lange verwehrt geblieben war. Als Goldberg von 2016 bis 2017 wieder
zu WWE zurückkehrte, gab es so einige Traummatches, aber keines war
grösser als das gegen den Undertaker. Die beiden Legenden trafen erstmals
im Royal Rumble Match 2017 aufeinander und wir alle
wollten einfach nur mehr davon. Und wir bekamen mehr. Beim WWE Super Showdown kam es
zum grossen Match der beiden. Anfangs dominierte Goldberg
mit einem vernichtenden Spear, doch aus dem Traum wurde ein Albtraum. Der Abend endete für Goldberg
mit einer Niederlage. Das war unsere Liste. Gegen wen würdet ihr Goldberg gerne
nochmal in einem Match sehen? Schreibt’s in die Kommentare! Und bis zum nächsten Mal bei List This!

10 Comments

  1. Goldberg war der technisch schlechteste Topwrestler den ich gesehen habe. Also möchte ich ihn garnicht mehr sehen. Durch seine unbeholfene Art gepaart mit seiner enormen Anabolikastatur und seiner skrupellosigkeit hat er die Gesundheit/Karrieren zahlreicher Wrestler zerstört. Ein Skandal dass man ihm das immer wieder durchgehen lassen hat und dass er sich nie dafür entschuldigt hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *