5 bizarre Momente mit dem Undertaker: WWE List This!

5 bizarre Momente mit dem Undertaker: WWE List This!


Ob versuchte, “Stone
Cold” Steve Austin einzubalsamieren, einen Teddybären anzuzünden und
Superstars in den Ring zu ziehen, der Undertaker sorgte in seiner Karriere
für einige phänomenale Momente. Diese Liste ist aber
kein Best Of Undertaker. Heute geht es die bizarrsten Momente
aus der Karriere des Sensenmanns. JBL machte sich während sich seiner
Regentschaft als WWE Champion im Jahre 2004 alles andere als beliebt, doch am Ende zählen Ergebnisse und
die sprachen für den Champion. 279 Tage hielt JBL das Gold. Doch als beim SummerSlam 2004 seinen Titel
gegen den Undertaker verteidigen musste, sahen viele das Ende seiner
Regentschaft gekommen. Seinen Status als Champion zu festigen,
bestand JBL darauf, dass keine Angst vor dem Sensenmann hatte und rief seinen
zwei Meter acht grossen Gegner heraus. Der Gong des Takers schlug,
doch die Person, die herauskam, war definitiv keine zwei Meter groß. Der echte Taker fand das gar nicht witzig. JBL zog sich zurück, während der
Mini Taker mit dem Original posen wollte. Eine ganz schlechte Idee. Im April 2001 machten die
Brothers of Destruction während einer Raw Ausgabe Big Show fertig. Daraufhin verlangte der Riese
ein Handicap-Match gegen den Undertaker und Kane bei SmackDown. Doch die einzigen Superstars, die
bereit waren, gegen den Deadman und das Big Red Monster anzutreten,
waren Taka Michinoku und Funaki. Als Big Show die beiden dann auch
noch während des Matches hängen ließ, wollten die Brothers of Destruction kurzen
Prozess mit ihren deutlich kleineren Gegnern machen. Kane sollte den Last Ride
seines Bruders zeigen, wusste aber nicht wie, also gab es
eine Nachhilfestunde vom Undertaker. Und schon beim zweiten
Versuch gelang es Kane, einen sauberen Last Ride durchzuziehen. Fast ein bisschen schade, denn wir hätten
gerne mehr von Professor Undertaker und seinen Lehrmethoden gesehen. 1993 ging es bei
Survivor Series Nationalstolz. Lex Luger und die Steiner Brothers wollten
Amerika gegen das internationale Team aus Yokozuna, Ludvig Borga und
The Quebecers verteidigen. Tatanka hätte eigentlich Teil des
All-America teams sein sollen, war aber unpässlich. Sein Ersatz, der Undertaker. Noch vor Survivor Series
gesellte sich also der Taker während einer Ausgabe von
WWE Superstars zu Luger und den Steiners. Obwohl eigentlich eher
der einsame Wolf war, wollte für das einstehen,
woran glaubte: Amerika. Die Foreign Fanatics
konnten es nicht glauben! Der Undertaker steckte gerade mitten in
den Vorbereitungen für sein Match gegen Sycho Sid bei WrestleMania 13, als WWE
ein Slammy Awards Banquett ausrichtete. Der Award für die besten
Tattoos ging an den Undertaker. Aber zunächst schien es, als wäre gar
nicht da, den Preis entgegenzunehmen. Doch dann gingen die Lichter aus und eine
Hochzeitskapelle spielte die Grabmusik des [UNVERSTÄNDLICH]. Und ein Moderator nässte sich bei
diesem Anblick tatsächlich ein. Undertaker sprach darüber, wie stolz
auf seine Tattoos und seine Maske war, die in der Öffentlichkeit trug, und dass
diese eine Erweiterung seiner Seele seien. Zum Abschluss zitierte dann noch
Frank Sinatra mit den Worten, when all is said and done.>>I did it my way.>>Anfang Juni 1998 war der Undertaker
bei Raw auf einer Mission unterwegs. Betrat das Gebäude in einem für den
Deadman sehr untypischen Outfit. Hier ganz in schwarz,
aber nicht wie man ihn kannte. Und trug eine Sonnenbrille. Der Taker verlangte nach Mr. McMahon. Als ihn nicht fand, beschloss der Undertaker seinen
Unmut im Ring Luft zu machen. Damals war der Undertaker noch
nicht für seine Worte gefürchtet. Doch dann knöpfte sich den Chairman vor. Der Deadman sagte, sei der loyalste
Superstar überhaupt und muss doch gegen seinen eigenen Bruder antreten
und jede Woche ertragen, wie Paul Bearer seine schmutzige
Wäsche im Ring wäscht. Also verbal. Und ab diesem Moment war nicht mehr
der Deadman, den wir zuvor kannten. Und das war unsere Liste für heute. Was habt ihr noch auf dem Zettel? Schreibt es in die Kommentare. Und bis zum nächsten Mal bei List This!

2 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *